• PATRON4change

PATRON4change: Hilf uns zu helfen!

Liebe Menschen, die Verbesserungspotential in der Welt sehen,
liebe Mitengagierte,
liebe Freund*innen.

Mit PATRON4change arbeiten wir an einer Plattform, die vielen Menschen helfen könnte. Jede*r der/die Verbesserungspotential in der Welt sieht oder sich bereits engagiert, kann sich dort präsentieren und Unterstützer*innen bei der Realisierung der eigenen Lösungen finden.
Kurz gesagt: PATRON4change ist eine personenzentrierte Crowdfundingplattform für Changemaker.
Sie hilft Menschen dabei einen Weg zu finden, unabhängig von finanziellen Zwängen ihr Leben so zu gestalten, dass sie anderen helfen können.

Damit das Realität werden kann, braucht PATRON4change aber zuerst deine Hilfe. Derzeit arbeitet eine Gruppe von TU-Studenten an der Realisierung der Internet-Plattform. Am Weg dorthin gibt es ein paar Hürden zu überwinden, die wir nur mit eurer Hilfe meistern können. Wenn wir das nicht schaffen, stirbt das Projekt in dieser Form!

1. Umfrage

Damit wir nicht an den Bedürfnissen der zukünftigen User vorbei entwickeln brauchen wir deine Meinung und Sichtweisen.

A
Wenn du dich eher als Changemaker*in siehst, der/die PATRON4change nutzen würde um sich zu präsentieren und für das Crowdfunding, dann beantworte uns bitte folgende 20 kurzen Fragen. Das dauert weniger als 5 Minuten:

>> Umfrage für Changemaker*innen <<

B
Wenn du dich eher als mögliche*r Unterstützer*in von Changemaker*innen siehst, dann beantworte uns bitte folgende 20 Fragen für potentielle Paten. Das dauert auch weniger als 5 Minuten:

>> Umfrage für potentielle UnterstützerInnen von Changemaker*innen <<

Wer in die Rolle eines Changemakers schlüpfen kann (oder es schon ist) UND sich auch vorstellen kann, solche Menschen mit einem kleinen finanziellen Beitrag monatlich zu unterstützen, kann natürlich auch BEIDE Fragebogen ausfüllen.

2. Changemaker*innen-Stories

Ein zentraler Bestandteil der Plattform wird eine intelligente Suche sein, die – ähnlich wie bei Google – beim Eintippen bereits Vorschläge für das machen wird, was der/die User*in meinen könnte. Um diese Funktion vom Launch an verfügbar zu haben, muss es schon Daten geben, auf die sie zurück greifen kann. Die Quelle dafür sind laufende Einträge der Changemaker*innen, sobald die Plattform online ist. Dann werden sie immer wieder kleine Updates zu ihren Aktivitäten schreiben, ähnlich einem Onlinetagebuch.

Um vor dem Launch schon einen Datenbestand dafür zu haben, müssen wir das vorab simulieren, weslhab wir jetzt schon DRINGEND 30 fiktive Stories über ein Jahr hinweg brauchen. Die schreiben sich aber nicht von selbst. Also wer sich in die Rolle eines Changemakers/ einer Changemakerin versetzen kann/will, hat hier nun die Möglichkeit ihn/sie in Gedanken ein Jahr lang zu begleiten und sich vorzustellen, was er/sie alle 1-3 Wochen so schreiben würde (1-5 Sätze), in Summe 25-30 Posts. Wenn man sich da mal reingedacht hat, kann es eine durchwegs spannende Erfahrung sein. Lass deiner Phantasie freien Lauf und/oder bring eigene Erfahrungen ein. Ich selbst hab Story 10 in folgendem Dokument geschrieben:

>> Bereits vorhandene Userstories als Beispiel und zur Vorlage <<

Du kannst dir einfach anhand der vorhandenen Stories ein Beispiel nehmen und im Dokument weiter schreiben. Bitte um Info, sobald du etwas rein geschrieben hast. DAS WÄRE EINE UNHEIMLICH WERTVOLLE HILFE FÜR UNS. Danke.

Wir zählen auf dich!

Alles Liebe,
das Team von PATRON4change.

2016-12-15T13:11:20+00:00 By |opt2o concerns|

About the Author:

Menschen inspirieren und so gesellschaftliches Engagement fördern – das ist Helmuts Ziel. Erfahren in der Arbeit mit NGOs und in der Sozialarbeit ist er auch als Vorstandsmitglied schon lange im Verein tätig. Mit patron4change schenkt er Changemakern die Möglichkeit, sich vollkommen ihrer sozialen Sache verschreiben zu können.